Sierra Nevada anno 1986



Pico Veleta, 3488m, zwischen Capileira und Granada in Andalusien, Spanien

Zweimal habe ich diese Tour gefahren. Der Anstieg ist endlose Knochenarbeit. Die Abfahrt richtung Granada ist ein "kontrollierter Absturz". Damals gabs schon Busse die Radfahrer auf den Gipfel gebracht haben. Das ist aber unsportlich. Nur Selbsthochfahrern gebührt die Ehre. Meine Empfehlung: von Süden hochfahren, da gibt es kaum Autos (wg. Schotterweg). Von Granada hochfahren (Teerstraße) ist glatter Selbstmord.
Das ist Stand 1986, ich habe keine Ahnung was sich seitdem geändert hat, vielleicht ein Fahrradweg neben der Straße oder Hubschrauber.


in Orgiva gabs erst ein mal ein Gewitter zum davonschwimmen.


Der Hund verfolgte uns bis auf 2200 Meter, dann wurde es Ihm zu anstrengend und er kehrte wieder um. Die Letzte Zivilisation gab es damals in Capilerilla, das dürfte sich auch nicht wesentlich geändert haben. Letzte Tortilla espanol, letzter Wein, letzter Laden; was man jetzt nicht dabei hat, hat man nicht.


Mit zunehmender Höhe wird es kalt. aber vorsicht, die Sonnenstrahlung wird immer intensiver (Sonnenstichgefahr trotz Kälte).


Die Straße besteht aus Kieselsteinen und ist schwer befahrbar.


Es geht nach oben, nach oben, nach oben, meist sanft aber endlos...


Unterm Gipfel richteten wir unser Nachtlager ein.


3488m, Endlich am Ziel, Bei gutem Wetter kann man angeblich Marokko sehen, ich habe das leider nie erlebt. Schade nur dass wir wohl nicht die ersten Fahrradfahrer hier oben waren.


Das ist Franz.


Das ist Charly.


Ab hier gehts bergab. Für die Bergfahrt vom Mittelmeer über Motril, Orgiva, Capilerilla sollte man sich 2-3 Tage Zeit nehmen.
Was dann passiert ist unglaublich. Von 3488m auf 600m (Granada) braucht man ca. 2 Stunden, man ist so schnell wie die Autos, keiner überholt und man hält nur an um einen schönen Ausblick zu geniesen oder um sich die Klamotten vom Leib zu reißen. Wie gesagt von -5º auf +30º wie im Flugzeug aber ohne Flugzeug.


Wieder unten gibt es die alten Probleme, no hay aqua...

Zurück