Meine Meinung zu Federgabeln


Im Hintergrund ist eine 4 Jahre alte Federgabel (nicht die billigste sondern ein Modell aus einem Markenrad) eines Alltagsfahrers abgebildet. Dazu brauche ich eigentlich nicht viel sagen. Ich glaube das Bild spricht für sich.
Eine billige Federgabel hält nicht lange. Grund dafür sind schlechte Dichtungen und ungeeignete Materialien. In die Gabel dringt Wasser, Staub und Salz ein und zerstört diese.
Eine Federgabel frisst Energie. Billige Federgabeln sind nicht oder nur unzulänglich auf die Bedürfnisse des Fahrers abstimmbar, oder im schlimmsten Fall eher schwabbelnde Attrappen.
Das für mich größte Problem ist dass Fahrräder mit solchen Gabeln ein fürchterliches Kurvenverhalten zeigen.
Federgabeln machen eigentlich nur dann Sinn wenn der Fahrer z.B. Gelenk oderund Rückenprobleme hat oder sehr schlechte Strecken (Kopfsteinpflaster...) bewältigt werden müssen.



























Reparatur sinnlos!
Finger weg von billigen Federgabeln. Eine Federgabel ist entweder wirklich teuer oder Unfug.
das wars. Zurück zur Startseite